Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Volles Programm zum Internationalen Frauentag
Volles Programm zum Internationalen Frauentag
Gegen verdeckte Altersarmut: Broschüre informiert über Wohngeld für Senioren
Gegen verdeckte Altersarmut: Broschüre informiert über Wohngeld für Senioren
Uni-Präsident verzichtet auf zweite Amtszeit
Uni-Präsident verzichtet auf zweite Amtszeit
Weiberkram: Geschichten von starken Frauen im Steinwerk Ledenhof
Weiberkram: Geschichten von starken Frauen im Steinwerk Ledenhof

Uni-Präsident verzichtet auf zweite Amtszeit

(pr/eb) Osnabrück, 23. Februar 2018 / Diese Mitteilung kam überraschend: Prof. Dr. Wolfgang Lücke, Präsident der Universität Osnabrück, teilte jetzt mit, dass er für eine zweite Amtszeit nicht zur Verfügung stehen wird, sondern am 30. September 2019 zum Ende seiner ersten Amtszeit ausscheidet. "Die Beendigung meiner Präsidentschaft im Herbst 2019 hat rein persönliche Gründe. Ich gebe mei...

Beruf & Bildung

Feierstunde: Uni vergibt 140 Niedersachsen-Stipendien

140 Studenten der Universität Osnabrück freuten sich über ein Niedersachsen-Stipendium. © für Abbildung: PR; Quelle: Uni OS; Aufnahme: Utz Lederbogen(eb/pr) Osnabrück, 13. Februar 2018 / Die Universität Osnabrück hatte zum Wintersemester 2017 / 18  insgesamt 140 Niedersachsen-Stipendien in Höhe von jeweils einmalig 500 Euro vergeben – fünf mehr als im Vorjahr. Traditionell wird über die Vergabe im Dezember beschieden, im darauffolgenden Frühjahr erfolgt die Auszeichnung. Jetzt überreichten Uni-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Lücke und Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke während einer Feierstunde im Osnabrücker Schloss die Urkunden an die überglücklichen Stipendiaten.

Insgesamt hatten sich 255 Studierende um ein Stipendium beworben – rund 140 weniger als im Vorjahr. "Die Auswahl der Stipendiaten ist uns – wie jedes Jahr – sehr schwer gefallen", so Prof. Lücke: "Wieder hatten wir viele herausragende Bewerbungen".

Die Stipendien werden für besondere Leistungen, eine herausgehobene Befähigung sowie zur Stärkung des Austauschs zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen vergeben. Von den 140 Stipendien entfallen 14 Stipendien auf Studierende im ersten Hochschulsemester, 105 auf Studierende ab dem zweiten Hochschulsemester und 21 Stipendien auf internationale Studierende.

Antragsteller müssen im laufenden Wintersemester in einem grundständigen Studiengang, also Bachelor, Staatsexamen, Diplom, Magister, oder in einem konsekutiven Masterstudiengang an der Universität Osnabrück immatrikuliert sein. Darüber hinaus ist ausschlaggebend, dass sich die Studenten in der Regelstudienzeit befinden bzw. diese maximal um zwei Semester (grundständige Studiengänge) bzw. maximal um ein Semester (Masterstudiengänge) überschritten haben.

"Die besonderen Leistungen werden in erster Linie anhand der erbrachten Studienleistungen nachgewiesen", erläuterte Dr. Benjamin Seyfferth, Dezernent für Studentische Angelegenheiten. Doch auch ein Studienaufenthalt im Ausland wird hierbei anerkannt beziehungsweise unterstützt. Daneben werden die familiäre Bildungssituation, besondere soziale Umstände, so zum Beispiel bei angespannter finanzieller Situation kinderreicher Familien, Tätigkeiten in der akademischen bzw. studentischen Selbstverwaltung sowie ehrenamtliches Engagement berücksichtigt. Für Erstsemester ist die Abiturnote ausschlaggebend; die Vergabe erfolgt durch eine zentrale Auswahlkommission.

Während der Feierstunde wurde außerdem Shahd Safarani mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für internationale Studierende 2017 ausgezeichnet. Safarani studiert in Osnabrück im fünften Semester Cognitive Science studiert. Der mit 1.000 Euro dotierte und jährlich vergebene DAAD-Preis zeichnet internationale Studierende aus, die ihr Studium in Deutschland absolvieren und sich durch besondere akademische Leistungen sowie ein bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorheben. Jede deutsche Hochschule kann pro Jahr einen Preis verleihen.

Uni Osnabrück

Landesstipendium Niedersachsen an der Uni OS
 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?