Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Berufe aus erster Hand: Talent trifft Ausbildung

(eb/pr) Osnabrück, 3. September 2018 / Ausbildungsberufe ganz praktisch zu erleben, selbst Hand anzulegen und mit Azubis über ihre Erfahrungen zu sprechen: Darum geht es bei der Veranstaltung „Talent trifft Ausbildung“, die am Donnerstag, 27. September, von 8 bis 19 Uhr in der Oberschule Hagen stattfindet. „Auch diesmal ist es uns ganz wichtig, die Eltern einzubeziehen, die nach wie vor ...

Beruf & Bildung

''Gegenseitige Inspiration'': Hochschulbeschäftigte aus aller Welt zu Gast in Osnabrück

Beschäftigte von neun internationalen Partnerhochschulen waren jetzt zu Gast an der Hochschule Osnabrück und tauschten sich mit ihren Kollegen aus. © für Abbildung: PR; Quelle: HS OS(pr/eb) Osnabrück, 3. Juli 2018 / Ein Austausch der besonderen Art fand jetzt an der Hochschule Osnabrück statt: 29 Mitarbeiter von Partnerhochschulen aus Schweden, Finnland, Großbritannien, Frankreich, USA, China und Thailand informierten sich während der "International Staff Week" über die Arbeit ihrer Kollegen an der Hochschule Osnabrück. Sie erfuhren, ob Hochschulen in Deutschland anders funktionieren als in anderen Ländern und wie die Tätigkeiten der Beschäftigten aussehen.

"Für mich war es spannend zu sehen, wo es Gemeinsamkeiten gibt und wo sich unsere Arbeit voneinander unterscheidet", meinte Lynne Burkett, die sonst an der Buckinghamshire New University in London für die Seminarplanung zuständig ist. "Es beruhigt mich, dass die Kollegen hier vor ganz ähnlichen Herausforderungen stehen". Eine neue Erfahrung habe sie beim Thema Kleidungsstil gemacht: "Während bei uns in Großbritannien alles eine Spur formaler ist, kann man hier auch in Bluse, Jeans und Sneaker ins Büro kommen. Das gefällt mir".

Vor allem der Austausch mit den Kollegen aus den entsprechenden Fachabteilungen stand bei den internationalen Gästen hoch im Kurs. Annacarin Aronsson, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit an der schwedischen Mittuniversitetet, hospitierte über zwei Tage im Geschäftsbereich Kommunikation. Für sie eine Win-Win-Situation: "Wir haben uns gegenseitig inspiriert. Auf der einen Seite konnte ich meine Erfahrungen aus Schweden weitergeben, gleichzeitig nehme ich jetzt ein paar neue Ideen mit zurück nach Hause".

Über die fachlichen Fragen hinaus spielte der interkulturelle Austausch eine wichtige Rolle. In Workshops ging es etwa um die Frage, wie ein gutes Miteinander zwischen den Kulturen aussehen kann – gerade auch im Hochschulalltag. "Es kann schnell zu Missverständnissen kommen, wenn man die Perspektive des anderen überhaupt nicht versteht", erklärte Workshopleiterin Debbie Coetzee Lachmann. "In Deutschland gilt es vielleicht als unverschämt, ohne Gesprächstermin ins Büro zu platzen. In anderen Ländern ist das aber selbstverständlich, um jederzeit für die Studenten da zu sein".

Abends erwartete die Teilnehmer ein vielfältiges Freizeitprogramm, etwa ein gemeinsamer Abend im Schmied im Hone, ein Abendessen bei deutschen Kollegen zu Hause oder eine Nachtwächtertour durch Osnabrücks Altstadt. Organisiert und begleitet wurde die International Staff Week durch das Center for International Mobility (CIM). "Die Rückmeldungen unserer internationalen Gäste waren durchweg positiv. Viele haben schon angedeutet, dass sie bei einem nächsten Mal gerne wieder dabei wären und sie sich in der Zwischenzeit auf einen Gegenbesuch aus Deutschland freuen würden", berichtete CIM-Leiterin Gunhild Grünanger. Neben den bereits bestehenden Austauschprogrammen für Studenten und Lehrkräfte stärke das neue Format des Beschäftigtenaustauschs die Zusammenarbeit zwischen den Partnerhochschulen.

Hochschule Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?