Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Berufe aus erster Hand: Talent trifft Ausbildung

(eb/pr) Osnabrück, 3. September 2018 / Ausbildungsberufe ganz praktisch zu erleben, selbst Hand anzulegen und mit Azubis über ihre Erfahrungen zu sprechen: Darum geht es bei der Veranstaltung „Talent trifft Ausbildung“, die am Donnerstag, 27. September, von 8 bis 19 Uhr in der Oberschule Hagen stattfindet. „Auch diesmal ist es uns ganz wichtig, die Eltern einzubeziehen, die nach wie vor ...

Beruf & Bildung

Feuerwehr bildet elf neue Brandmeister aus - trotzdem Bewerber gesucht

Für diese 11 jungen Menschen (l.) beginnt jetzt die Zeit als Brandmeister-Anwärter. Ihre Ausbilder (r.) sind Andreas Ewen, Florian Großheide und Björn Lüssenheide. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt OS; Aufnahme: Swaantje Hehmann(eb/pr) Osnabrück, 4. Juli 2018 / Auch vor der Berufsfeuerwehr Osnabrück macht der Fachkräftemangel nicht Halt: "Der Bedarf an Feuerwehrleuten ist hoch, bis 2025 benötigen wir 50 neue Kräfte", machte Florian Großheide deutlich. Um so mehr freute es den Einsatzleiter, dass jetzt 11 Brandmeister-Anwärter den nächsten Schritt auf der Feuerwehr-Karriereleiter nehmen. Gemeinsam mit seinen Kollegen Björn Lüssenheide und Andreas Ewen wird Großheide die zehn Männer und eine Frau in den nächsten 18 Monaten zu Brandmeistern ausbilden.

Neun der jungen Anwärter waren zuvor Angestellte im Rettungsdienst bei der Stadt Osnabrück, dazu kommen noch zwei Externe mit der gleichen Berufserfahrung. Alle verfügen bereits über eine abgeschlossene Ausbildung - eine Grundvoraussetzung, um überhaupt als Brandmeister-Anwärter genommen zu werden.
 
Am Limberg beginnt jetzt die sechsmonatige Grundausbildung, dazu gehören 32 Wochen Praktikum im Löschzug und zwölf Wochen Praktikum im Rettungsdienst. "Wir sind sehr froh, dass sich diese elf jungen Leute für diese Ausbildung entschieden haben", betonte Großheide. Nun steht harrte Arbeit auf dem Programm: Die angehenden Brandmeister müssen sich an den Umgang mit Atemschutzmasken genauso gewöhnen wie an die Vollschutzanzüge, die bei Gefahrgutunfällen getragen werden.

Sie werden nicht nur lernen, wie Menschen aus verschiedenen Gefahrensituationen zu retten sind, sondern auch das bekämpfen von Feuer und das Bedienen von Motorsäge, Pumpe oder Drehleiter. Sie werden auch bei Einsätzen dabei sein - allerdings als zusätzliche Besatzung, um ihren Kollegen zur Hand zu gehen. Ende 2019 ist die Ausbildung beendet  - sofern die Laufbahnprüfung an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle erfolgreich ist. Dann kann der Dienst als Brandmeister beginnen.

Wer sich für den Eintritt bei der Berufsfeuerwehr interessiert, muss folgende Voraussetzungen mitbringen: Eine abgeschlossene Ausbildung in einem Handwerksberuf, Atemschutztauglichkeit sowie sportliche Fitness. All dies wird bei einem Aufnahmetest geprüft. Weitere Infos sind auf der Webseite der Osnabrücker Berufsfeuerwehr zu finden.

Berufsfeuerwehr Osnabrück

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?