Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Pfadfinder verteilen Friedenslicht
Pfadfinder verteilen Friedenslicht
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut gestartet
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut ...

Berufe aus erster Hand: Talent trifft Ausbildung

(eb/pr) Osnabrück, 3. September 2018 / Ausbildungsberufe ganz praktisch zu erleben, selbst Hand anzulegen und mit Azubis über ihre Erfahrungen zu sprechen: Darum geht es bei der Veranstaltung „Talent trifft Ausbildung“, die am Donnerstag, 27. September, von 8 bis 19 Uhr in der Oberschule Hagen stattfindet. „Auch diesmal ist es uns ganz wichtig, die Eltern einzubeziehen, die nach wie vor ...

Beruf & Bildung

OS-Ruderer erfolgreich bei Hochschulmeisterschaft

Starkes Ruderteam des Hochschulsports Osnabrück: Tim Tolhuysen, Jannes Rosig, Philipp Springub, Carolin Vahle, Hendrik Gustke, Jasmin Berg, Markus Engelmann, Viktoria Koenigs, Louisa Grimm, Clara Bonse und Laura Schäfer (v.l.) mit Trainerin Christina Grimm (vorne). © für Abbildung: PR; Quelle: Hochschulsport Osnabrück; Aufnahme: Tim Tolhuysen(pr/eb) Osnabrück, 26. Juli 2018 / Gutes Mittelfeld in den Anfängerbooten, im Rennboot zur Bronzemedaille – so lautet das kurze Fazit der Wettkampfgemeinschaft (WG) der beiden Osnabrücker Hochschulen, die Anfang Juli in Brandenburg in verschiedenen Disziplinen an der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) Rudern teilnahm. Mit 800 Starts von 550 Studenten ist die DHM eine der größten Regatten Deutschlands. Das beste Ergebnis erzielten Tim Tolhuysen (Kunst und Kunstgeschichte Uni Osnabrück), und sein Ruderkollege Jannes Rosig (Landschaftsentwicklung Hochschule Osnabrück).

Die beiden Studenten traten beim Wettkampf der männlichen Senioren im Rennboot an. Mit ihrem Leichtgewichts-Doppelzweier belegten sie den dritten Platz und gewannen die Bronzemedaille. Voraussetzung dabei: Beide Ruderer dürfen jeweils nicht mehr als 72,5 Kilo wiegen. Vier Anfängerboote der WG Osnabrück starteten auf einer Strecke von 500 Metern in den Novice-Rennen.

Im Männer-Doppelvierer mit Steuerfrau belegten Sebastian Osada, Uni-Mitarbeiter der Wirtschaftsinformatik, Philipp Springub (Wirtschaftswissenschaften), Steuerfrau Laura Schäfer (Sozial- und Wirtschaftsgeografie), Markus Engelmann (Betriebswirtschaftslehre) und Hendrik Gustke von der Hochschule (Angewandte Werkstoffwissenschaften) den 16. von 19 Plätzen.

Auf Platz 9 unter 19 Mannschaften setzen konnte sich der Doppel-Frauenvierer mit Steuerfrau Carolin Vahle von der Hochschule (Soziale Arbeit), Viktoria Koenigs (Uni, Kunstgeschichte und Germanistik), Jasmin Berg (Hochschule, Wirtschaftsingenieurwesen), Clara Bonse (Hochschule und Uni, Boden, Gewässer, Altlasten) sowie Louisa Grimm (Universität, Volkswirtschaft).
 
Im gemischten Doppelvierer behaupteten Louisa Grimm, Hendrik Gustke, Clara Bonse, Philipp Springub und Steuerfrau Jasmin Berg den 10. Platz unter 30 Mannschaften. Der zweite gemischte Doppelvierer fand nicht zu seinem Takt: Carolin Vahle, Markus Engelmann, Laura Schäfer, Sebastian Osada und Steuerfrau Viktoria Koenigs fuhren als letztes Boot ins Ziel. Die Osnabrücker Ruderer wurden von Christina Grimm vom Osnabrücker Ruder-Verein (ORV) trainiert.

Osnabrücker Ruder-Verein

Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband

Hochschule OS

Uni OS

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?