Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Aktuelle Veranstaltungen auf Marktplatz Osnabrück

Tatort Osnabrücker Land: Ulrike Kroneck auf der ''Lese-Rampe''   -   am 27.04.2018  -  ab 20:00 Uhr

Ulrike Kronecks Krimis sind fest im Osnabrücker Land verwurzelt – sie lebt in Melle-Buer. © für Abbildung: PR; Quelle: Harald Keller(pr/eb) Osnabrück, 12. April 2018 / Am Freitag, 27. April (20 Uhr), wird die Autorin und Lektorin Ulrike Kroneck in der Reihe "Die Lese-Rampe" im Unikeller, Neuer Graben 29, zu Gast sein. Das Publikum bezahlt nach dem "Pay After"-Prinzip: Jeder entscheidet nach der lesung selbst, was ihm der Abend wert war. Bereits in drei Kriminalromanen ließ Schriftstellerin Ulrike Kroneck das Ermittlerduo Johanna Kluge und Jakob Besser auftreten. Osnabrücker begegnen in den psychologisch ausgefeilten Büchern vertrauten Schauplätzen wie dem Katharinenviertel, dem Westerberg -und natürlich dem Kollegienwall, dem Standort der Polizeiinspektion.

Auch das Umland ist vertreten: Neben Melle und Vehrte führen Spuren auch nach Gesmold und Dissen. Dem Reiz des Osnabrücker Landes widmet sich Ulrike Kroneck gemeinsam mit ihrer Koautorin Conny Rutsch ausgiebig in dem Buch "Mörderisches Osnabrücker Land", das Kurzkrimis mit Freizeittipps kombiniert und bereits in mehreren Auflagen erschienen ist.

Als Gast der Veranstaltungsreihe "Die Lese-Rampe" wird Ulrike Kroneck eine bissige Kurzgeschichte aus diesem Buch sowie aus ihrem Krimi "Familiensache" lesen. Neben weiteren Romanen verfasste Ulrike Kroneck mehrere Sachbücher. Ihre Bestandsaufnahme "Frauenrollen" aus dem Jahr 2007 erweist sich - insbesondere vor dem Hintergrund der durch das Twitter-Stichwort "MeToo" gekennzeichneten Debatte - als gleichermaßen hellsichtig wie unvermindert aktuell.

Schon Ulrike Kronecks Mutter focht engagiert gegen Frauendiskriminierung: Die 2010 verstorbene Cilli-Maria Kroneck-Salis war unter anderem Mitbegründerin des Frauenhauses in Osnabrück. Ihr zu Ehren wurde ihr Bad Iburger Elternhaus 2018 vom Landesfrauenrat Niedersachsen in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Bad Iburg und Osnabrück sowie des Landkreises Osnabrück als historisch relevanter "Frauen-Ort" gewürdigt.

Ulrike Kroneck war in der Verlagsbranche beschäftigt und arbeitet vorrangig im Bereich Sachbuch und Frauenroman als freie Lektorin. Diese Tätigkeit wird eines der Themen des einführenden Gespräches sein und Lesern wie angehenden Schriftstellern einen Einblick in die Vorarbeiten einer Buchpublikation gewähren.

Unikeller OS

Ulrike Kroneck
 

 

 

 


Veranstaltungstipps

am 05.04.2019 - ,

Silent Reading an jedem sechsten Freitag

(eb/pr) / Als die Stadtbibliothek Osnabrück zusammen mit Shock Records & Coffee 2017 die erste Osnabrücker Silent Reading Party veranstaltete, war noch ungewiss, wie viele Menschen an den stillen Lesepartys Interesse haben würden. Schnell wurde klar: Die Nachfrage ist groß. Das Café in der Hasestraße 66 war zu jeder Silent Reading Party voll von leisen Leserinnen und Lesern. Im dritten Jahr 2019 wird daher die Taktung erhöht: An jedem sechsten Freitag lädt die Stadtbibliothek ab 19 Uhr in das Shock Records Café.

am 16.04.2019 - ,

Kuttner liest Kurt

(eb/pr) / Sarah Kuttner stellt am Dienstag, 16. April, 20 Uhr, in der Lagerhalle ihr neues Buch „Kurt“ vor. Sie liest aus dem Roman vor, in dem es um eine Familie nach einem schweren Schicksalsschlag geht.