Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Aktuelle Veranstaltungen auf Marktplatz Osnabrück

Line-Up steht: Sarah Connor und Nena im Schlossgarten  -   vom 10.08.2018 bis 11.08.2018  -  ab 17:00 Uhr

Die Donots sind in Osnabrück ein Dauerbrenner: Sie geben jedes Jahr ihr ''Jak'' im Rosenhof und sind jetzt beim Schloga Open Air dabei. © für Abbildung: PR; Quelle: Goldrush Productions(eb/pr) Osnabrück, 17. Juli 2018 / Bei der Neuauflage des Schlossgarten-Open-Air bieten die Macher große Namen im Line-Up: Dropkick Murphys, Donots, Fiddler´s Green, Sarah Connor, Nena und Wirtz geben sich am Freitag und Samstag, 10. und 11. August (jeweils ab 17 Uhr) die Ehre. Am Freitag stehen Dropkick Murphys, Donots und Fiddler´s Green auf der Bühne. Die Dropkick Murphys sind die irischste aller amerikanischen Punkbands. Das ist kein Wunder, kommen die Jungs doch aus Boston, wo der St. Patrick’s Day bis heute einer der höchsten Feiertage im Jahreslauf ist.

Seit gut zwei Dekaden verbinden sie das Beste der Alten und der Neuen Welt. Zumindest das Beste aus Punk, Hardcore, Irish Folk und dem gezielten Einsatz von typisch irischem Feuerwasser. Mit ihren illustren Instrumenten – den klassischen Instrumenten Gitarre, Bass, Schlagzeug stehen das Akkordeon, die Tin Whistle, die Mandoline und früher sogar mal der Dudelsack gegenüber – liegt ihnen die europäische Tradition genauso am Herzen wie ihre amerikanischen Wurzeln. Aber Widersprüche sind im Punk ja nicht unbekannt, und zumindest live sorgt die Universalität von Musik für Einigkeit.

Die Ibbenbürener Donots sind seit mehr als 22 Jahren mit vollem Elan und Do-It-Yourself-Arbeitsethos im Dienste von Punkrock, Sportgitarre, positiver Message, Bodenständigkeit und Weiterentwicklung unterwegs. Mit ihrem zehnten Studioalbum "Karacho" ist den fünf Westfalen so eindrucksvoll der Wechsel von der englischen zur deutschen Sprache gelungen, als hätten sie nie zuvor etwas anderes gemacht und sind inzwischen nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa, Japan und den USA gefragt.  Den modernen Irish Folk samt seiner musikalischen Einflüsse zusammenzufassen ist ebenso unmöglich wie den "Irish Speedfolk", mit dem Fiddler´s Green seit gut 25 Jahren europaweit für Begeisterung sorgt.

Am Samstag folgen Nena, Sarah Connor und Wirtz. Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern ist sie nach 40 Jahren auf der Bühne eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten: Nena ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der deutschen oder europäischen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte sie eine Generation von Musikfans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist.

Als Sarah Connor mit 19 ins Musikgeschäft kam, wurde sie auf Anhieb ein "Star" in Deutschland, Europa und sogar ein bisschen in Amerika. Sie verkaufte mehr als sieben Millionen Platten. Nach zehn Jahren Musikkarriere zog sie sich bewusst zurück, vollzog ebenfalls den Wandel, ihre Songs zukünftig auf deutsch und nicht mehr auf englisch zu präsentieren und damit ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken.

Wirtz war nie Hype, nie Phänomen oder Nische: Wirtz ist Künstler und Label, der Do-It-Yourself-Prototyp. Nach zehn Jahren harter Arbeit, einer gesund wachsenden und dankbaren Fangemeinde, stetig größer werdenden Clubs, zahlreichen TV- Auftritten, einem eigens für ihn konzipierten TV-Format, Support-Shows für beispielsweise Udo Lindenberg und unzähligen Festivalauftritten belohnt Daniel Wirtz sich und seine Fans mit dem was er am besten kann: Musik!

Das Beste kommt ja oft erst zum Schluss: Am Samstag geht´s unmittelbar nach den Live-Auftritten (22 Uhr) weiter mit der Schloga "Aftershow-Party Pop Edition": Der Rosenhof lädt - auf dem Festivalgeläde - zur offiziellen Aftershow-Party ein. Festivalbegleitung fest im Arm und ab auf die Tanzfläche. Tanzbarkeit ist garantiert - Partystimmung vorprogrammiert. Bühne frei für "Gute Laune Musik"! Mit gültigem Festivalticket ist der Eintritt frei, alle anderen bezahlen sechs Euro. Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Tickets kosten für Freitag 50,50 Euro, für Samstag 55 Euro und gibt´s online, im Goldrush Tickethaus (direkt im Rosenhof) und an allen bekannten VVK-Stellen bundesweit.

Schlossgarten-Open Air

Rosenhof OS
 

 


Veranstaltungstipps

am 26.01.2019 - ,

Schmökern frei: Messe Osna-Buch startet

(eb/pr) / Lesefreunde, aufgepasst: Am Samstag, 26. Januar, 10-18 Uhr, findet im Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9, erstmals die neue regionale Buchmesse „Osna-Buch“ statt. Es werden Bücher präsentiert, Autoren stellen sich vor und es gibt viele weitere Angebote. Der Eintritt ist frei.

am 22.02.2019 - ,

Harald Keller stellt Buch vor: Rendezvous mit dem Ropenkerl

(eb/pr) / Im Januar erscheint im Bookshouse Verlag der neue Osnabrück-Krimi „Rendezvous mit dem Ropenkerl“. Der Autor Harald Keller stellt sein Buch im Februar vor. Am Freitag, 22.2., 20 Uhr, liest Harald Keller im Unikeller (Neuer Graben/Schloss, Eintritt frei) aus dem Buch vor.

am 24.02.2019 - ,

BOK lädt ein: Seniorenkarneval bei Thies

(eb/pr) / Der Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval (BOK) weist passend zum Start der fünften Jahreszeit auf den großen Seniorenkarneval hin, der am Sonntag, 24. Februar, ab 15.11 Uhr, im Gasthaus Thies in Gaste (Hasbergen) stattfindet. Eintrittskarten sind zum Preis von 11 Euro u.a. in der Tourist-Information, Bierstraße 22, und im Gasthaus Thies erhältlich.

am 05.04.2019 - ,

Silent Reading an jedem sechsten Freitag

(eb/pr) / Als die Stadtbibliothek Osnabrück zusammen mit Shock Records & Coffee 2017 die erste Osnabrücker Silent Reading Party veranstaltete, war noch ungewiss, wie viele Menschen an den stillen Lesepartys Interesse haben würden. Schnell wurde klar: Die Nachfrage ist groß. Das Café in der Hasestraße 66 war zu jeder Silent Reading Party voll von leisen Leserinnen und Lesern. Im dritten Jahr 2019 wird daher die Taktung erhöht: An jedem sechsten Freitag lädt die Stadtbibliothek ab 19 Uhr in das Shock Records Café.

am 16.04.2019 - ,

Kuttner liest Kurt

(eb/pr) / Sarah Kuttner stellt am Dienstag, 16. April, 20 Uhr, in der Lagerhalle ihr neues Buch „Kurt“ vor. Sie liest aus dem Roman vor, in dem es um eine Familie nach einem schweren Schicksalsschlag geht.