Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

Sparda-Banken West und Münster gehen zusammen

Manfred Stevermann, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank West, und Silke Schneider-Wild, Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Münster. © für Abbildung: PR; Quelle: Sparda-Bank West(pr/eb) Osnabrück, 16. Juli 2018 / Die Sparda-Bank West und die Sparda-Bank Münster schließen sich zusammen. Grünes Licht dafür gaben vor kurzem die Vertreterversammlungen als höchste Gremien beider Genossenschaftsbanken und machten damit den Weg frei für die Fusion. Das neue Institut trägt den Namen Sparda-Bank West. Rund 630.000 Mitglieder machen die Bank zur mitgliederstärksten Kreditgenossenschaft in Deutschland. Mit einer Bilanzsumme von mehr als 11 Milliarden Euro steigt sie auf zur Nr. 2 unter den Sparda-Banken und zur Nr. 4 unter den derzeit insgesamt noch rund 970 Genossenschaftsbanken bundesweit.

Das Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West erstreckt sich künftig über fast ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus bis Emden und Wilhelmshaven im nördlichen Niedersachsen. 82 Filialen an 58 Standorten betreuen mehr als 726.000 Kunden. Filialschließungen sind im Rahmen der Fusion nicht geplant. Rechtswirksam wird die Fusion mit öffentlicher Bekanntmachung der Eintragung im Genossenschaftsregister voraussichtlich Mitte August.

"Alle haben im Rahmen der Fusion eine Standort- und Beschäftigungszusage erhalten. Wir wollen unseren künftig rund 1.000 Mitarbeitern eine sichere Zukunft bieten und ein noch attraktiverer Arbeitgeber sein", betonte Manfred Stevermann: Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank West. Unternehmenssitz auch der neuen Sparda-Bank West ist Düsseldorf, Münster wird als Zweigniederlassung ein weiterer Hauptstandort sein.

Die Vorstandsmitglieder der bisherigen Sparda-Bank West behalten ihre Positionen: Manfred Stevermann bleibt Vorstandsvorsitzender und Andreas Lösing dessen Stellvertreter. Michael Dröge und Dominik Schlarmann vervollständigen den Vorstand. Silke Schneider-Wild, noch Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Münster, wird die avisierte Position im Vorstand der neuen Sparda-Bank West vorerst noch nicht einnehmen können. Grund dafür sind Vorgaben der Bankenaufsicht (BaFin), die von neuen Vorständen mehrjährige Erfahrungen in Banken mit einer vergleichbaren Struktur und Größe verlangt.

Die neue Fusionsbank Sparda-Bank West ist nach Auffassung der BaFin aber eben von ihrer Größe, ihren wirtschaftlichen Möglichkeiten und ihren Risiken nicht mit dem bisherigen Institut in Münster vergleichbar. Da eine solche Entscheidung der BaFin durchaus vorkommen kann, befindet sich im Verschmelzungsvertrag eine entsprechende Regelung. Silke Schneider-Wild wird zuerst als Generalbevollmächtigte und Prokuristin starten, um dann zügig in die Position der zweiten stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden nachzurücken. Weiterer Generalbevollmächtigter in der neuen Sparda-Bank West bleibt Hermann-J. Simonis. Martin Dietz, aktuell noch Vorstand der Sparda-Bank Münster, wird ebenfalls Generalbevollmächtigter in der neuen Bank.

Für die Mitglieder und Kunden der neuen Bank wird sich wenig ändern: Kontodaten, Ansprechpartner oder Kommunikationswege bleiben identisch. Sparbücher, Gewinnsparlose, Kreditverträge und andere Dokumente behalten ihre Gültigkeit. Die Kunden der Sparda-Bank Münster werden von der Zusammenführung der Girokontomodelle in der günstigeren Variante der bisherigen Sparda-Bank West profitieren. Manfred Stevermann sah in der Fusion einen Gewinn sowohl für Mitglieder als auch für Kunden beider Banken: "Wir sichern unser Filialnetz und die Präsenz vor Ort. Wir bieten noch mehr Beratungsqualität und weitere digitale Angebote. Das kommt nicht nur allen aktuellen Kunden zugute, sondern macht uns auch interessant für neue Kunden".

Sparda-Bank West

Sparda-Bank Münster
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?