Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

Flixtrain: Mehr Verbindungen von und nach Osnabrück

Das Flixtrain-Angebot wird weiter ausgebaut. © für Abbildung: PR; Quelle: Flixtrain(pr/eb) Osnabrück 25. Juli 2018 / Flixtrain scheint auf Erfolgskurs zu sein: Ab Osnabrück werden jetzt bis zu zwei Fahrten täglich zwischen Köln und Hamburg in beide Richtungen angeboten. Durch die Integration von Flixtrain in das bereits bestehende Fernbusnetz entstehen zahlreiche neue Reisemöglichkeiten zu insgesamt rund 600 Zielen in ganz Deutschland. Noch mehr Komfort bringt dabei die Sitzplatzreservierung als Zusatzservice. Außerdem erhalten Fahrgäste, die im August mit dem Flixtrain unterwegs sind, einen 50 Prozent-Gutschein für eine Fahrt im Herbst.   

Mit der Verdopplung des Flixtrain-Angebots ab Osnabrück können Reisende ab sofort an sechs Tagen in der Woche nach Köln, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Essen, Münster und Hamburg fahren – montags, donnerstags, freitags und sonntags sogar zweimal täglich.; "Einige Monate nach Einführung ist die Resonanz auf Flixtrain überwältigend - zum Teil sind die bisherigen Strecken vollständig ausgebucht. Daher verdoppeln wir jetzt unser Angebot auf der Schiene in Deutschland. Wir rechnen damit, dass wir unser bisher gestecktes Ziel von 500.000 Zuggästen bis Ende des Jahres so noch deutlich übertreffen können" freute sich André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer von Flix-Mobility

Für noch mehr Komfort ist ab jetzt auch die Sitzplatzreservierung im Flixtrain möglich: Reisende können sich im Internet und demnächst auch bequem bei der Ticketbuchung per Smartphone-App zum Beispiel ihren Fensterplatz sichern. Ab 2019 sollen Flixtrain-Züge neben weiteren Taktverdichtungen auch auf den Strecken Berlin – Köln sowie München – Berlin verkehren. Entsprechende Trassen sind bereits beantragt.
 
Im Rahmen einer großen Sommeraktion können Fahrgäste 50 Prozent bei ihrer nächsten Reise mit dem Flixtrain sparen. August-Reisegäste erhalten einen Gutschein für eine Fahrt im Herbst. Der Gutschein wird Passagieren nur einen Tag nach der Fahrt per E-Mail zugestellt und kann für Fahrten zwischen 10. September und 30. November eingelöst werden.
 
Mit dem Netzausbau zum Sommerfahrplan kommen neben den zusätzlichen Flixtrain-Zügen auch neue nationale und internationale Fernbusverbindungen hinzu. Allein im deutschsprachigen Raum werden bis Ende des Jahres 140 neue Flixbus-Halte angebunden. Das Angebot von Flixtrain und Flixbus wird stetig besser vernetzt, Wartezeiten an Umstiegen reduziert und der Takt von Zubringerbussen erhöht. Durch die Integration der Fernzüge in das bestehende Fernbusnetz entsteht ein noch attraktiveres Mobilitätsangebot, das mehr als 600 innerdeutsche Ziele auf Straße und Schiene verbindet. 2017 verzeichnete Flixbus 20 Prozent mehr Fernbus-Fahrgäste während der Sommermonate.
 
Flix Mobility bietet unter den Marken Flixbus und Flixtrain eine neue Alternative, um bequem, preiswert und umweltfreundlich zu reisen. Das Start-up hat innerhalb kurzer Zeit Europas größtes Fernbusnetz etabliert und integrierte 2018 die ersten grünen Fernzüge. Buspartner aus dem regionalen Mittelstand verantworten den täglichen Linienbetrieb und die grüne Flixbus-Flotte. In Kooperation mit privaten Zugbetreibern ist der Mobilitätsanbieter seit 2018 mit Flixtrain auch auf der Schiene unterwegs.

Flixtrain

Flixbus

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?