Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße
Mauern für den Wohnungsbau: Osnabrücker Unternehmer ausgezeichnet
Mauern für den Wohnungsbau: Osnabrücker Unternehmer ausgezeichnet
Zeitreise ins Mittelalter bei den Zoo-Lights
Zeitreise ins Mittelalter bei den Zoo-Lights

Sparkasse Osnabrück: Beratungscenter jetzt auch mit Video-Chat

(pr/eb) Osnabrück, 21. November 2016 / Die Sparkasse Osnabrück lud erstmals zu einem öffentlichen Termin ins neue Beratungscenter ein. Dort werden die Kunden digital und telefonisch in allen Finanzangelegenheiten betreut. Auch in den Filialen verbessert die Sparkasse die Multikanal-Beratung. "Schon seit März werden Kunden in unserem Beratungscenter umfassend telefonisch betreut", erläute...

Geld & Finanzen

Familie vor Risiken schützen: Sparkasse OS informiert über Pflegeversicherung

Rechtzeitig an Pflege denken: Ingo Brinkmann, Leiter der Sparkassen-Marktdirektion Osnabrück-Mitte, Leo Buschenhenke, Leiter der Sparkassen-Marktdirektion Osnabrück-Süd / Bissendorf, die Referenten Michael Schröder und Beate Kröger sowie Christian Labude, Leiter der Sparkassen-Marktdirektion Osnabrück-Ost. © für Abbildung: PR; Quelle: Eigenfoto(eb) Osnabrück, 29. November 2012 / Vor unkalkulierbaren Risiken durch ungedeckte Pflegekosten haben jetzt in einem Vortrag der Sparkasse Osnabrück die Altenpflegerin und Pflegeberaterin Beate Kröger sowie der Sparkassen- und Versicherungsfachwirt Michael Schröder gewarnt. In dem Doppelvortrag "Pflege trifft nur die anderen – und wenn nicht?" in der Sparkassen-Hauptstelle an der Wittekindstraße machten die Pflegedienstleiterin der Altenpflegegesellschaft Agnes Schnitger und der Vorsorgespezialist der Sparkasse Osnabrück deutlich, dass der tatsächliche Pflegebedarf die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegekasse durch das System der Einordnung in Pflegestufen bereits jetzt vielfach übersteigt.

Wie sie vorrechneten, können bei der durchschnittlichen Pflegedauer von 8,2 Jahren in Deutschland leicht Kosten in einer Höhe zwischen 170.000 und 260.000 Euro entstehen, die nicht durch die gesetzliche Pflegeversicherung gedeckt sind. Für Angehörige seien solche Belastungen untragbar und könnten auch nicht durch Eigenleistungen aufgebracht werden, mahnte Kröger. Der Sparkassen-Vorsorgeexperte Schröder stellte im Anschluss Pflegetagegeld- und Pflegerentenversicherungen vor, die auch noch von Älteren abgeschlossen werden können.

Solche Versicherungen lassen sich auf individuelle Bedürfnisse und Ansprüche zuschneiden, wobei Angebote mit laufenden Zahlungen ebenso wie mit Einmalzahlungen auf dem Markt sind, auch Rückerstattungen an Hinterbliebene lassen sich vereinbaren. Ingo Brinkmann, Chef der Sparkassen-Marktdirektion Osnabrück-Mitte, machte deutlich, dass Pflege ein Thema ist, mit dem sich die meisten Menschen befassen müssen – nur werde es vielfach viel zu spät gemacht.

"Vernünftige Vorsorge schützt die Familie vor unkalkulierbaren Risiken", rief er den rund 150 Zuhörern zu. Zu dem Vortrag waren Gäste aus Osnabrück und Bissendorf eingeladen. Neben ihren Vermögensbetreuern waren noch Christian Labude, der Sparkassen-Marktdirektionsleiter Osnabrück-Ost, sowie Leo Buschenhenke, Sparkassen-Marktdirektionsleiter Osnabrück-Süd / Bissendorf, dabei.

Sparkasse Osnabrück

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?